Ökologie

Ressourcenschonend produzieren und CO2 reduzieren

Die SWISS KRONO AG setzt auf Ressourcen-Effizienz und nachhaltige Energiebereitstellung. Ein ausgeklügeltes Konzept stimmt  die Stoff- und Energieströme aufeinander ab. Dies reduziert die CO2-Emissionen und verbessert die mit Holz erzielbare Wertschöpfung.

Als holzverarbeitender Betrieb schliessen wir mit der Kaskadenstrategie den Holzkreislauf. Die Produkte werden aus Frischholz hergestellt,  die dafür benötigte Energie wird aus Recyclingholz gewonnen und ersetzt  den Einsatz von Fossilenergie.

Zusammen mit Partnern, Kunden und Lieferanten betreiben wir ein Rückführungskonzept, um diesen Holzkreislauf optimal zu gestalten.  So werden bei Produktlieferungen an Kunden Verschnitte und Gebrauchtmöbel zurückgenommen, um unnötige Transportwege zu vermeiden.

Die seit dem Frühjahr 2010 betriebene Biomassen-Energiezentrale ergänzt die bestehende Infrastruktur zur Erzeugung erneuerbarer,  CO2-freier Energie. Damit leisten wir einen wichtigen Beitrag, die nationale Zielsetzung der Treibhausgasreduktion für ein gesundes  Klima zu erreichen.

Die ökologischen Leistungsdaten von SWISS KRONO AG-Produkten sind hervorragend. Gegenüber vergleichbaren Werken sind unsere CO2-Emissionen pro Produktionseinheit rund zehnmal kleiner – eine Folge unserer Unternehmensstrategie: Stoffströme vollständig nutzen, kurze Distanzen, erneuerbare Energieträger, Energieeffizienz.

Kreislauf der Natur als Grundlage

Ökologie ist eine Grundeinstellung, die all unsere Entscheidungen beeinflusst. Projekte in Infrastruktur und Logistik planen wir deshalb langfristig und beziehen Behörden, Umweltverbände und unsere Nachbarschaft frühzeitig mit ein.

Mit der Zertifizierung unseres Umweltmanagement-Systems haben wir ein Instrument eingeführt, um den Ressourcenverbrauch kontinuierlich zu optimieren. Alle Rohstoffe werden möglichst vollständig verwertet. Erst nach der umfassenden stofflichen Verwertung folgt die energetische Nutzung. Der gesamte Stoffhaushalt der SWISS KRONO AG folgt diesem natürlichen Kreislauf.

Energieströme nutzen wir dank Rückgewinnung mehrfach. Im Stoffhaushalt recyclieren wir alles, was nicht im Produkt einsetzbar ist. Mittelund langfristig wirkende Massnahmen haben Priorität beim ökologischen Produktionsablauf.

Mit gezielten Investitionen in modernste Technologien zur Energieerzeugung, Abluftreinigung und Bahnlogistik verbessern wir laufend den umweltrelevanten Effekt unseres auf Kreislaufkonzepten basierenden Wirkens.

Quelle Lignum 2011, M. Murschetz, angepasst durch SWISS KRONO AG